Tischtennis Bezirksoberliga D a m e n

 Y9A6460 2

SV Kirchdorf II - TV Boos 8 : 3

Eine Kulisse von 20 Zuschauern aus Kirchdorf und Boos bildete am Mittwoch-Abend einen würdigen Rahmen für das Spitzenspiel in der Bezirksoberliga der Damen. Die Gäste aus Boos standen bereits vor dieser Partie als verdienter Meister der Liga fest. Für die Kirchdorfer Damen ging es darum, den zweiten Tabellenplatz gegen die Verfolger aus Dösingen zu verteidigen. Manuela Heinz, Kayra Bekir,
Susen Schmerler, Miriam Widmann und im Doppel Nathalie Remiger wollten daher alles daransetzen, Boos die erste und wohl auch einzige Niederlage der Saison beizubringen. Manuela Heinz und Susen Schmerler starteten etwas holprig ins Doppel, doch nach verlorenem ersten Satz hatten sie das Match immer besser im Griff und siegten verdient. Am Nebentisch mussten Kayra Bekir und
Nathalie Remiger dem jungen Booser Doppel gratulieren. Manuela Heinz gewann anschließend gegen Lena Vokic in drei Sätzen. Das wohl beste Spiel des Abends fand jedoch am Nebentisch statt zwischen den beiden Nachwuchsspielerinnen
Kayra Bekir (14 Jahre) und Chiara Haser auf Booser Seite, ihrerseits erst 13 Jahre alt. Ein tolles Spiel mit sehenswerten Ballwechseln entwickelte sich, das hin und her ging. Die beiden jungen Damen schenkten sich nichts und am Ende hatte
Chiara Haser im fünften Satz knapp die Nase vorne zum 2-2 Zwischenstand.
Susen Schmerler konnte danach in einem ebenfalls starken Spiel gegen
Susanne Jericho siegen und Miriam Widmann zeigte gegen Emma Utz eine tolle Leistung zur 4-2 Führung. Im Spitzeneinzel konnte im Anschluss Manuela Heinz ihre Erfahrung in Punkte umsetzen und gewann gegen ihre junge Gegnerin in drei knappen Sätzen. Kayra Bekir siegte im Anschluss ebenfalls und es hieß damit bereits 6-2 für Kirchdorf. Susen Schmerler zeigte auch in ihrem zweiten Einzel ihr Können und erspielte den nächsten Punkt für Kirchdorf. Boos gab jedoch nicht auf und Miriam Widmann musste leider noch eine knappe Niederlage hinnehmen. Doch den Schlusspunkt in der Begegnung setze dann Susen Schmerler, die noch einmal ihre Klasse unter Beweis stellte und mit einer sehr starken spielerischen und taktischen Leistung gegen Chiara Haser gewann zum nicht erwarteten 8-3 Sieg für die Kirchdorfer Damen. Damit konnten die Kirchdorferinnen in einem sehenswerten und spannenden Spitzenspiel zwei Punkte erkämpfen und stehen als Aufsteiger mit einem Punkt Vorsprung vor Dösingen auf Platz 2 der Tabelle.
Hoffen wir, dass das Team den Schwung aus dieser Begegnung in die nächste Woche mitnehmen kann. Mit der Partie gegen Tannheim am Dienstag und gegen Warmisried am Mittwoch stehen die letzten beiden Punktspiele an, bevor am Sonntag als vorläufiger Saisonhöhepunkt die Bayerischen Pokalmeisterschaften in Roth bei Nürnberg anstehen.
Punkte für den SVK: Manuela Heinz (2) Susen Schmerler (3) Miriam Widmann (1)
Kayra Bekir (1) und das Doppel Heinz / Schmerler

SV Kirchdorf/Iller e.V.
Akazienweg 2
88457 Kirchdorf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok