Spielbericht_06_11_16_SVK_BSCBerkheim

Vorlage 800x600Bittere Niederlage im Derby gegen Berkheim
Am vergangenen Sonntag war mit dem BSC Berkheim nicht nur ein Lokalrivale in Kirchdorf zu Gast, sondern auch der Tabellenzweite der Kreisliga A1. Dem entsprechend war das Stadion trotz des nicht idealen Wetters gut gefüllt.
Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften erst einmal vorsichtig ab, da beide in der Vorwoche nicht die erwarteten Punkte holten. Die erste große Chance zur Führung hatte der Gast, der nach einem Fehler im Aufbauspiel des SVK frei vor Keeper Dani Birkle auftauchte, diesen aber nicht überwinden konnte. Es war gleichzeitig aber der einzige Torschuss der Berkheimer in der ersten Halbzeit. Nach dieser Chance nahm der SVK das Heft in die Hand und kombinierte teilweise sehr gut nach vorne. Immer wieder konnte ein Kirchdorfer Stürmer gut in Szene gesetzt werden, etwas Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus. Die Gästemannschaft versuchte mit einer harten Gangart dagegen zu halten, außer ein paar gelben Karten brachte ihnen das nichts ein. Der SVK hatte beste Möglichkeiten, komfortabel in Führung zu gehen, doch sowohl Tobi Göppel als auch Andi Slawik scheiterten mit ihren Abschlüssen. Die Gäste kamen überhaupt nicht ins Spiel, die Kirchdorfer Hintermannschaft gewann jeden Zweikampf und vorne wurde aggressiv gepresst, was lange Bälle und viele frühe Ballverluste provozierte. Belohnen konnte man sich dafür aber nicht und so ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann für den SVK alles andere als ideal. Zuerst rutschte eine eigentlich harmlose Flanke von der Außenlinie durch Freund und Feind und kullerte am langen Pfosten zur 0:1 Gästeführung ins Tor (47.). Etwas später sah Filipp Pacun nach einem taktischen Handspiel die gelb-rote Karte. In Unterzahl gab sich die Kirchdorfer Mannschaft aber nicht auf und kämpfte sich zurück in die Partie. Wieder war man die feldüberlegene Mannschaft und spielte bis zum gegnerischen Strafraum sehr guten Kombinationsfußball. Und diesmal belohnte man sich dafür auch. In der 71. Spielminute verwandelte Geri Willburger einen Freistoß aus zentraler Position direkt zum umjubelten Ausgleich (1:1). Und wieder schafften es die favorisierten Gäste nicht ins Spiel zu kommen, da der SVK auch nach diesem Treffer weiter auf den Sieg in Unterzahl spielte. Mehrere gute Gelegenheiten konnten nicht zu einem gefährlichen oder gar erfolgreichen Abschluss genutzt werden und so kam es, wie es im Fußball so oft kommt. Nach mehreren undurchsichtigen Situationen im Kirchdorfer Strafraum nahm ein Berkheimer Stürmer das lange Bein eines SVK-Verteidigers danken an, der fällige Strafstoß wurde zum 1:2 Endstand verwandelt (88.).
Mit die beste Saisonleistung konnte nicht in einen dringend benötigten Sieg umgemünzt werden und so muss man beim SVK erst einmal wieder kleinere Brötchen backen.
Aufstellung:
Birkle Daniel – Tschiggfrey Julian (68. Gögüs Rüstü), Müller Christopher (88. Birkle Timo), Pacun Filipp, Kracker Florian – Sarici Samet, Recher Niklas, Hummel Niklas, Göppel Tobias (55. Steinhauser Jeremy) – Markovic Marko, Slawik Andreas
Die Reserve gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten dank einer starken Aufstellung und Neuzugang Marco Zeh, der einen Dreierpack erzielte, verdient mit 5:2. Die weiteren Torschützen waren Hidayet Türk und Josef Cicmanec.
Am kommenden Sonntag steht das dritte Derby hintereinander an, wenn man Tabellenführer und Herbstmeister Kirchberg zu Gast hat. Beim souveränen Tabellenführer kann man jetzt befreit und ohne Druck aufspielen, ohne die schwache Leistung aus dem Hinspiel zu vergessen. Anpfiff ist um 12:00 Uhr (Reserve) bzw. 14:30 Uhr.
Auf zahlreiche Unterstützung hofft und freut sich das SVK-Team!

SV Kirchdorf/Iller e.V.
Akazienweg 2
88457 Kirchdorf