IBL-Titel für David Söll

2019 09 IBLBei den IBL-Nachwuchsmeisterschaften in Aulendorf präsentierte sich David Söll (M15) nochmals in guter Form. Mit einer neuen Bestleistung im Weitsprung konnte er den favorisierten Kressbronner David Lucas im sechsten Versuch noch abfangen und gewann den Titel mit 5,52 m. Silber gab es für ihn über 100 m in 12,37 sec (VL 12,27 sec), außerdem Bronze im Hochsprung mit 1,63 m und im Kugelstoßen mit 10,68 m.
Zu weiteren Medaillen kam der SVK an diesem Tag leider nicht. Zweimal auf dem undankbaren vierten Platz landete Lilli Hensel (W13), die in den Wurfdisziplinen ihr Talent aufblitzen ließ. Mit 38,50 m beim Ballwurf und 8,01 m im Kugelstoß, beides neue Bestleistungen, schrammte sie jeweils knapp am Bronzerang vorbei. Auch im Speerwurf zeigte sie gute Ansätze: 19,26 m mit dem U16 Speer lassen fürs nächste Jahr hoffen.
Zum Abschluss übersprang sie im Hochsprungwettbewerb 1,30 m, was aber bei der großen Konkurrenz nur zu einem Platz im hinteren Drittel reichte.
Hochmotiviert ging Antonia Kösler (W15) in den Wettkampf. Nach überstandener Bänderverletzung konnte sie sie Anfang September am internationalen Schülermeeting in Tettnang teilnehmen und sprang dort auch mit 4,74 m überraschend eine neue Bestleistung im Weitsprung. In Aulendorf war jedoch nicht ihr Tag. Sowohl im Weitsprung (4,42 m) als auch über 100 m (14,01 sec) verpasste sie jeweils knapp den Einzug ins Finale und war darüber alles andere als glücklich. Auf einen Start über die 80 m Hürden, ihrer Spezialdisziplin, hatte sie verzichtet, um den verletzten Fuß noch zu schonen.
Als Vierte komplettierte Franziska Remiger (W13) das Kirchdorfer Quartett. Auch sie war am Ende nicht so recht mit ihren Platzierungen zufrieden, obwohl sie sowohl im Kugelstoßen als auch im Speerwurf neue Bestleistungen schaffte. Zu groß war der Abstand zu den starken Österreicher und Schweizer Konkurrenten, deren Überlegenheit man wieder einmal neidlos anerkennen musste.

Zum letzten Wettkampf der Saison geht es für die U8 und die U10 am kommenden Sonntag nach Bad Waldsee. Dort wird das oberschwäbische Kinderleichtathletik-Finale ausgetragen, wofür sich unsere Mannschaften im Rahmen der Kreisliga qualifiziert haben. Gegen die besten Mannschaften aus den Kreisen Sigmaringen, Ravensburg; Bodensee und Biberach versuchen sie dabei Punkte zu machen und sich möglichst gut zu platzieren. Viel Glück!!!

SV Kirchdorf/Iller e.V.
Akazienweg 2
88457 Kirchdorf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.