Linus Weber wird Vize-Europameister

Linus Weber wird Vize-Europameister

Der 16jährige Kunstradler wiederholt seinen Erfolg vom Vorjahr 
 
Im schweizerischen Wallisellen fanden am 19./20.05.2023 die UEC - Europameisterschaften der Junioren im Hallenradsport (Kunstrad/Radball) statt.
Der Deutschen Mannschaft gelang insgesamt eine sehr gute Bilanz. Alle sechs zu vergebenden Titel gingen nach Deutschland und dazu noch zweimal Silber.
Linus Weber vom Sportverein Kirchdorf durfte sich erneut als Vize-Europameister feiern lassen. 
Der 16-Jährige hatte bereits eine anstrengende Woche hinter sich, die von zwei seiner Realschulabschlussprüfungen geprägt war, bevor er sich auf die EM fokussieren konnte. So reiste Weber mit seinen beiden Trainern Stefan Raaf und Viktor Volk der deutschen Nationalmannschaft erst am Donnerstag in die Schweiz nach. 
In seiner Disziplin bei den 1er Junioren traten insgesamt 12 Sportler aus 6 verschiedenen Nationen an. Zum zweiten Mal durfte Linus für Deutschland an den Start gehen. 
Vor fast ausverkaufter Halle lieferte sich Linus dann am Samstag einen packenden Zweikampf mit seinem Dauerrivalen und Nationalmannschaftskollegen Daniel Stark.
Da die beiden deutschen Sportler mit deutlichem Abstand die höchsten Schwierigkeitspunktzahlen eingereicht hatten, starteten sie als Letzte in der Kategorie.  
Die Anspannung war auch den zahlreich mitgereisten Fans deutlich anzumerken. 
Gleich zu Beginn seiner Kür war Nerven behalten angesagt, denn bei seiner Lieblingsübung, dem Maute Sprung, konnte er sich nach der Landung nicht auf dem Rad halten, was mit 2.5 Punkten Abzug zu Buche schlug. 
Trotz des Sturzes blieb Weber ruhig und konzentriert. Er spulte sein Programm sehr sauber, ohne große Unsicherheiten und Abzüge ab. 
Zwei Punkte zusätzlich konnte er durch die taktisch gefahrene Lenkerstanddrehung gewinnen, indem er mehr Drehungen zeigte, als eingereicht waren. 
Das Ergebnis für Linus lautete 181,84 von 191,00 Punkten. 
Nun hieß es abwarten, ob Daniel Stark die Nerven im Griff haben würde, oder sich Linus wie bei der DM geschlagen geben musste. Die eingereichten 198,80 Punkte hatten ihm jedenfalls ein komfortables Polster verschafft.
Auch Stark musste einmal vom Rad, im Unterschied zur Deutschen Meisterschaft brachte er sein Programm aber sauber zu Ende. So hatte Stark diesmal mit 184,80 Punkten die Nase vorn. 
Dritter wurde Silas Göbelbecker aus der Schweiz mit 105,74 Punkten. 
Hut ab, was Linus Weber in diesem Jahr geleistet hat! Er konnte in dieser Saison gleich beide Handstände in sein Programm nehmen und zeigte durchweg eine solide Leistung mit diesem mit Höchstschwierigkeiten gespickten Programm. Nach dem Deutschen Meistertitel konnte Linus abermals den Vize-Europameistertitel mit nach Kirchdorf bringen. 
Die Kunstradabteilung ehrte diesen hervorragenden Erfolg mit einem spontanen Empfang, bei dem er auch mit einem geschmückten Traktor durch Kirchdorf gefahren wurde. 

 

SV Kirchdorf/Iller e.V.
Akazienweg 2
88457 Kirchdorf