top of page

Erfolgreicher Start in die neue Kunstradsaison

Der SV Kirchdorf ist mit neun Sportlerinnen und Sportler in Biberach dabei
 

Die Kunstradabteilung des SV Kirchdorf holt beim Int. Jakob-Heimpel-Pokal der

Schüler/Schülerinnen und der Elite und der gleichzeitig stattfindenden Kreismeisterschaften der Junioren zwei Titel, vier zweite Plätze und acht Bestleistungen!

Gleich in der Früh starteten bei den Schülerinnen U11 mit Felicitas Weber und Laura Pracht zwei Debütantinnen in die Wettkämpfe. Felicitas zeigte eine schöne, sturzfreie Kür und fuhr 18,18 Punkte aus. Laura fuhr sehr ruhig und konzentriert. Sie erreichte mit 22,98 Punkten den vierten Platz. Als Vorletzte kam Alisa Karsten auf die Fahrfläche. Alisa fuhr ihr Programm sehr gut und blieb trotz Bodenberührung in der Zeit. Mit 32,60 von eingereichten 44,90 Punkten lieferte sie eine neue Bestleistung ab und erreichte Platz zwei.

Direkt im Anschluss betrat Robin Lazé bei den Schülern U11 die Fahrfläche. Er fuhr seine Kür ohne Sturz in der Zeit und hatte am Schluss mit 18,51 Punkten eine neue Bestleistung und Platz zwei sicher.

Noch vor der Mittagspause war dann Zeit für das Kirchdorfer Juniorinnen-Doppel Pia Schlichting und Jana Wager. Sie hatten sich die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften vorgenommen. Mit 67,76 ausgefahrenen von 83,80 eingereichten Punkten gelang dies auf Anhieb. Trotz Doppelsturz beim Anfahren und beim Sattellenker/Sattellenker auf einem Rad ließen sich die Beiden nicht aus der Ruhe bringen und verbuchten neben einer Bestleistung gleich noch den Kreismeistertitel und den ersten Platz beim Jakob-Heimpel-Pokal auf ihrem Konto.

Am Nachmittag trat Serena Luprano in einer starken Schülerinnen U15 Gruppe an. Mit einem souveränen, fast fehlerfreien Auftritt machte sie gleich zwei Plätze gut und wurde mit 38,91 von 43,00 Punkten und persönlicher Bestleistung fünfte.

Im Anschluss zeigten die zwei Kirchdorfer Junioren ihre ganze Klasse. Zuerst ging Maximilian Keller aufs Parkett. Nach dem Ausscheiden seines Partners aus dem so erfolgreichen Juniorendoppel im Herbst hatte sich Maximilian blitzschnell umorientiert und zeigte zum ersten Mal nach fünf Jahren im Zweier wieder eine Einzelkür. Dieses Comeback gelang ihm sehr gut. Trotz zweier Stürze, die zur Folge hatten, dass er sein Programm nicht ganz in der Zeit absolvieren konnte, zeigte Maximilian seine große Qualität, fuhr mit 110,69 Punkten Bestleistung aus und erreichte somit Platz zwei. Mit Linus Weber betrat nun der amtierende Vize-Europameister die Fahrfläche. Linus zeigte eine super Leistung ohne größere Fehler. Alle Schwierigkeiten gelangen hervorragend, somit konnte er sich über 190,89 von 199,50 Punkte, neue Bestleistung und den ersten Platz bei den Kreismeisterschaften und dem JH Pokal freuen. Beide Sportler haben sich-wie auch zuvor das Juniorinnen Doppel Wager/Schlichting- für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert.

Den Schluss machten an diesem langen Wettkampftag die Elite der Frauen. Lisa Weber startete nach längerer Verletzungspause mit einem abgespeckten Programm, das ihr sehr gut gelang. Mit einer ruhigen, schönen Ausstrahlung fuhr sie mit 143,01 Punkten auf den zweiten Platz hinter Hannah Reichle vom Gastgeber RMSV Bad Schussenried, die 165,40 Punkte erreichte.

Den Sportlern ist nur eine kurze Verschnaufpause vergönnt: Gleich am kommenden Sonntag steht der nächste große Wettkampf in heimischer Halle an. Der SV Kirchdorf lädt zu den Kreismeisterschaften der Schüler und Elite und zu den Bezirksmeisterschaften der Junioren ein.

Wer die Kunstradler unterstützen und hochkarätigen Wettkampfsport erleben will, ist ab 10.45 Uhr herzlich nach Kirchdorf eingeladen. Neben einem reichhaltigen Mittagessen bietet der Verein ein super Küchenbuffet an.

コメント


bottom of page